Nächstes Spiel

11.11.2018 um 14,30 Uhr in Comano
COMANO
3  : 0
AFC EPPAN

Herzlich willkommen beim AFC Eppan

Eppaner Fussball seit 1956: sportlich mit Begeisterung

 

Wir wollen "Eppaner" Kinder und Jugendliche zum Breiten-Fussball begeistern und ihnen ein sportliches Zuhause bieten. Alle sind wir Vorbilder für unsere Jugend, deren Entwicklung in unserem Mittelpunkt steht. Ihnen soll eine sportliche Perspektive auch im Erwachsenenalter geboten werden.

Unser Umgang ist freundlich, respektvoll; wir sind selbsbewusst, aber nicht arrogant - Wir spielen leistungsorientierten Fussball mit sportlicher Rivalität. Unsere Ziele verfolgen wir nachhaltig und mit Leidenschaft.


 

VORTRAG ÜBER RICHTIGE ERNÄHRUNG

Einladung Dreikönigsturnier 2019

Spielbericht

AFC EPPAN, Spielbericht Oberliga : COMANO-AFC EPPAN 3:0 (3:0)

COMANO : Thomas Lorenzi, Matteo Speranza, Matteo Fusari, Massimiliano Caliari (ab 55. Dario Rigotti), Matteo Litterini, Eros Ambrosi (ab 74. Massimo Leonardi), Mattia Poletti (ab 65. Luca Berté), Mattia Serafini, Alessio Bosetti (ab 62. John Burlon), Federico Lorenzi, Hassan Hmaidouch (ab 82. Amin Chahizzamane)
AFC EPPAN : Alex Walcher, Max Ruscelli, Angelo Luci (ab 46. Simone Fratucello), Christian Avancini, Cristian Parise, Omar Mauoal (ab 46. Andrea Cirillo), Maximilian Graf (ab 65. Alex Zelger), Matteo Piccoli, Franz Tschimben (ab 46. Romeo Sadiku), Stefano Breglia, Maurizio Foldi
SR : Gabriele Caresia (TN) - Mohamed El Hadi (Rovereto), Valeriano Giovannini (Rovereto) 
Tore : 1:0, 2:0, 3:0 Alessio Bosetti (20., 31., 33.)
rote Karten : Simone Fratucello (62., gelb/rot), Christian Avancini (85., gelb/rot)
Nichts zu holen gab es für unsere Jungs im Auswärtsspiel gegen Comano; ein Black-Out von einer knappen Viertelstunde in der ersten Halbzeit besiegelte das Schicksal der Avancini-Truppe. In den ersten 20 Minuten passierte, bis auf einen Abschluß aus spitzem Winkel von Maxi Graf (3., Torhüter Lorenzi hält sicher), überhaupt nichts; beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld, das Tempo war alles andere als hoch. Dann aber bringt Federico Lorenzi einen Eckball von der linken Seite in den Strafraum, der zu lang ausfällt; Serafini holt sich aber den Ball und spielt überlegt auf den alleinstehenden Bosetti in die Mitte, und dieser hat keine Schwierigkeiten, den Ball im Tor unterzubringen (20.). Den zweiten Treffer kassieren wir zum wiederholten Male aus einem Konter : Ambrosi schnappt sich nach einem Angriff unserer Jungs den Ball, spielt lang auf Bosetti, und dieser schnippelt das Leder über den herauslaufenden Walcher in die Maschen (31.). Der Schock sitzt tief, und kurz danach ist unsere Verteidigung wieder nicht im Bilde : Federico Lorenzi dringt über rechts in den Strafraum ein, spielt quer zum ideal einlaufenden Bosetti, und dieser kommt problemlos zu seinem dritten persönlichen Treffer und hämmert den Ball aus kurzer Distanz ins Kreuzeck (33.). Die einzige Tormöglichkeit der Gäste entspringt aus einem Avancini-Freistoß von der Strafraumgrenze (Ambrosi hatte Maoual gefoult), der Ball geht aber knapp übers Tor (38.). Die zweite Halbzeit beginnt mit einer Riesenmöglichkeit für die Hausherren : nach einem Lorenzi-Freistoß kommt der Ball zu Caliari, und dieser zielt vom Strafraumeck haarscharf am Tor vorbei (47.). Dann passiert lange Zeit nichts, die Hausherren ziehen sich zurück und kontrollieren das Spiel; die Eppaner schwächen sich dann mit zwei Ampelkarten (Fratucello, 62. und Avancini, 85.) selbst, kommen aber doch noch mit Zelger (77., Lorenzi hält), Maurizio Foldi (90., wieder klärt Lorenzi) und Sadiku (93., aus 14 Metern knapp drüber) zu Tormöglichkeiten; letztendlich bleibt es aber bei einer 0:3 Auswärtsniederlage. Schade, denn gegen diesen Gegner wäre ohne weiteres etwas drin gewesen, aber wie so oft stehen unsere Jungs am Ende mit leeren Händen da.

lg md sm xs